HHU StartFakultätenMNFFächerBiologieInstitute und AbteilungenMolekulare EvolutionUnsere LehreV-Modul 506: Symbiose und die Evolution eukaryotischer Kompartimente

V-506: Symbiose und die Evolution eukaryotischer Kompartimente

Sollten Sie bei der Belegungsphase über LSF keinen Modulplatz mit fester Platzzusage bekommen haben, können Sie sich NACH Abschluss der Modulvergabe Frist 3 AUSSCHLIESSLICH über LSF für das Modul anmelden (ohne Platzzusage), so dass Sie auf die Warteliste gesetzt werden.

Durchführung

2 Wochen ganztägig:

  • 08:30 – 10:00 Uhr Vorlesung (Raum 26.13.01.11)
  • ab 10:00 Uhr         Praktikum (Raum 26.13.01.11)

Wintersemester 2017/2018: 20.11.2017 – 01.12.2017

Sommersemester 2018: 16.04.2018 – 27.04.2018

Es findet eine Vorbesprechung mit endgültiger Platzvergabe statt. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

 

Veranstalter

PD Dr. Sven Gould

Fragen und Kommentare bitte an undefinedPD Dr. Sven Gould.

 

Ziele

Mit Abschluss des Moduls beherrschen die Studierenden die Grundlagen zur Kombination von Arbeiten im (Nass)Labor mit denen am Computer. Sie können die Analyse einer Umweltprobe in Bezug auf ihre Biodiversität, sowohl mikroskopisch als auch anhand molekularer 18S Sequenzierungen untersuchen und sind in der Lage, DNA aus Umweltproben zu isolieren, zu sequenzieren und phylogenetisch zu analysieren. Zudem können die Studierenden grundlegende Methoden des Zellaufschlusses, der Zentrifugation und Probenvorbereitung zur Proteinisolation anwenden. Die Studierenden können Proteine isolieren und durch verschiedene Methoden analysieren, beispielsweise durch SDS-PAGE und quantitative multiplex Western-Blots. Sie können ihre Ergebnisse wissenschaftlich dokumentieren, kritisch interpretieren und teils mit bestehender Literatur abgleichen.

 

Inhalte

  • Grundlagen der eukaryotischen Evolution und eukaryotischen Mikro- und Zellbiologie.
  • Übergang von Symbiose zu Endosymbiose und Parasitismus.
  • Vom Protoebakterium zum Mitochondrium und vom Cyanobakterium zur Landpflanzenplastide.
  • Umweltprobenverarbeitung für 18S PCRs & Sequenzierung.
  • Einfache phylogenetische Analysen: Alignments und phylogenetische Bäume.
  • Grundlagen der Zell-Subfraktionierung (Plastidenisolation) und Proteinanalyse (SDS-PAGE, quantitative multiplex Western-Blots, Protein-Turnover, etc.) der erhaltenen Fraktionen.

 

Veranstaltungshäufigkeit und Teilnehmerzahl

jedes Semester, 18 Praktikumsplätze

 

Aufnahmebedingungen

Abgeschlossenes Grundstudium.

Der Besuch der praktikumsbegleitenden Vorlesung ist verpflichtend.

Die Platzvergabe läuft über LSF. 

 

Erfolgskontrolle

Protokollabgabe und Abschlussklausur.

 

Junior group leader

Dr. Sven B. Gould

Molekulare Evolution
Heinrich-Heine-Universität
Düsseldorf
Universitätsstraße 1
Gebäude: 26.13
Etage/Raum: 01.30
Tel.: +49 211 81-13983
Fax: +49 211 81-13554
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. William F. Martin